Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/34/d563159157/htdocs/bildungsforum/wp-content/plugins/wysija-newsletters/helpers/shortcodes.php on line 100
Gruß zum Ferienbeginn aus dem Bildungsforum Kloster Untermarchtal

Grüß Gott!

In diesem Jahr müssen wir das Lied von Rudi Carell, „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer“ nicht singen. Es ist Sommer und wir schwitzen und stöhnen unter der Hitze. So viel Wärme, das braucht es nicht, stellen wir immer wieder fest. Selbst die Natur mag nicht mehr und alles lechzt nach Wasser.

Für mich ein Bild, das auch sonst ganz gut zu unserer Situation passt. Wir alle sehnen uns nach einer Quelle, aus der wir schöpfen können, einer Quelle, die nicht versiegt, die uns am Leben erhält. Der Urlaub ist so ein Quelle, da kommen wir mal wieder auf den Grund und erahnen etwas von der Leichtigkeit und Freude des Lebens. Und kaum zuhause, ist dies vergessen und die Quelle droht zu versiegen. Ich frage mich schon, wie diese Erholung nachhaltiger sein kann, was ich grundsätzlich ändern müsste, um lange zu zehren.

Mir fiel ein, dass wir uns im Sommerurlaub immer eine Kleinigkeit zum Spielen wünschen durften und immer, wenn wir gespielt haben, kam die Erinnerung. Vielleicht gibt es auch in diesem Urlaub etwas, das Freude bereitet und eine kleine Oase im Alltag sein kann, ein Quelle,  aus der Sie schöpfen können!

Einen glücklichen, segensreichen Sommer und einen erholsamen Urlaub!
Bleiben Sie behütet!

Ihre Untermarchtaler Schwestern und das Team des Bildungsforums

---

Vinzentinischer Impuls

Luise von Marillac und Vinzenz von Paul prägen bis heute die Wirkweise der von ihnen gegründeten Organisationen. Ihr Geist, ihre Haltungen, Tugenden, Sichtweisen und ihr Glaube sind lebendig und eine Quelle der Inspiration. Wir wollen aus dieser Quelle Kraft und Ideen schöpfen und in den Alltag fließen lassen.

>> Impuls Juli

>>Impuls August

---

Vinzentinerin sein bedeutet …

gedrängt von der Liebe Christi und durchdrungen vom Evangelium, mutig, hörend, wagend, authentisch mitten in der Welt und gleichzeitig in der Gegenwart des liebenden Gottes zu leben. Gott durch mich wirken und von IHM mich leiten lassen, um SEINE Liebe zu allen Menschen und zu mir sicht- und erfahrbar werden zu lassen. Das heißt für mich konkret: an den Platz, wo ich hingesandt bin, da sein für die "Armen", Kranken, Notleidenden, Bedürftigen, Kinder,... und in ihnen Christus begegnen.                      
Sr. Franziska Rehlinger

 

---

Urlaub, Auszeit, Exerzitien

Sie suchen Erholung und Orientierung?

Dann tauchen Sie ein in unsere  klösterliche Atmosphäre und schöpfen Sie bei uns Kraft für Ihren Alltag. Die Ruhe des Hauses und das schöne, weitläufige Klostergelände laden ein zu Entspannung, Besinnung, Einkehr, Stille, Begegnung, Bewegung und Erholung. 

Eine Auszeit vom Alltag bietet Ihnen Raum, Ihr Herz zu spüren, ihm Raum zu geben: einfach da sein dürfen, sich zu freuen an der geschenkten Zeit und am Leben.

Ob im Urlaub, in einer begleiteten Auszeit oder bei Exerzitien, Gott und wir sind für Sie da.

>>Flyer Auszeit/Exerzitien

>>Urlaub im Kloster

FAMILIENEXERZITIEN

WIR 

Füreinander da sein – Miteinander ringen – Aneinander wachsen 
30.09. – 03.10.2022 (Fr – Mo) / 18:00 – 14:00 Uhr

In diesen Tagen wollen wir uns unserer Liebe in meiner/unserer Ehe und Familie wieder neu bewusstwerden, sie vertiefen und uns gegenseitig neu er-mutigen und uns ermutigen lassen.
Im Austausch als Paar, in der Gruppe und der Familie soll auch Platz für Fragen, Zweifel und Suchbewegungen sein…
Elemente: biblische Impulse, Gruppengespräche, gemeinsame Zeit mit der Familie, dem Partner, der Partnerin, Zeiten der Stille, Gottesdienste, Gebetszeiten, kreatives Tun…
Gut zu wissen: Die Kinder und Jugendlichen werden in Altersgruppen betreut.
Wir bitten Sie, die gesamte Kursdauer einzuplanen.
Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

>>Anmeldung

---

50 Jahre Vinzenzkirche,

die 2018 zum Denkmal der Moderne erhoben wurde. Die Vinzenzkirche lädt alle ein und macht deutlich, dass Gott keinen Menschen ausschließt - so wie die Schwestern  jedem die ihnen mögliche Hilfe gewähren und die Menschenfreundlichkeit und Güte Gottes sichtbar und erfahrbar machen wollen. Am Schönsten drückt sich dies aus, wenn wir miteinander Brot teilen, essen. Im Mahl halten entsteht eine besondere Dynamik der Begegnung. Die besondere Form des Tabernakels, erinnert mich an eine Kurbelwelle, eine Welle, die Kraft überträgt und eine Bewegung verstärkt. Das Mahl, zu dem uns Gott einlädt, stiftet Gemeinschaft und schenkt Kraft im Alltag. Er allein kann und will unseren Hunger stillen – unseren Hunger nach Liebe, Angenommen sein, Friede, Sinn und Leben.

In unseren Klosterbetrieben und Einrichtungen in Untermarchtal sind rund 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bereichen Bildungsforum, Wohnpark Maria Hilf, Zentralküche mit Bäckerei, Metzgerei, Klosterladen, Verkaufsmobil, Landwirtschaft, Gärtnerei, Technik und Kindergarten beschäftigt.

Wenn Du/Sie neugierig geworden sind, hier geht es zu den Stellenangeboten

---

Herzlich willkommen!

Kommen Sie! Wir freuen uns auf Sie und haben Sie hier eine glückliche und segensreiche Zeit!

Falls Sie noch in der Planungsphase sind, rufen Sie uns an um sich mit uns zu besprechen und zu überlegen. Wir freuen uns, mit Ihnen Zukunftspläne zu schmieden. 

Erreichbar sind wir ganz sicher

Montag – Freitag von 9:30 - 12.30 Uhr 
unter Telefon: 07393 30 250
oder per Mail
bildungsforum(a)untermarchtal.de und bildungsarbeit(a)untermarchtal.de

Wir beraten Sie und bereiten Ihnen von Herzen gern unvergessliche, glückliche Tage im Bildungsforum Kloster Untermarchtal  >>Planungshilfe

diese ausfüllen und dann an bildungsforum@untermarchtal.de senden

Herzliche Einladung, wir freuen uns auf Sie!

---

Das Jahresprogramm 2022  

>>Jahresprogramm

>>Jahresübersicht Homepage

Damit Sie mehr Informationen erhalten können, vielleicht auch den einen oder anderen Impuls haben wir auf Facebook eine Seite eingerichtet 

Facebook

---

mitten am Tag
mache ich mich auf den Weg
an einen Ort
um Ruhe zu finden

verweile bei einer Quelle,
Atem schöpfend
auf einer Bank,
Anspannung ablegend
in der Sonne,
Licht durchflutet und wärmend 
bei Menschen, durch Liebe getragen

und spüre
überfließendes Leben
das meinen Alltag durchflutet

---

Genossenschaft der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul in Untermarchtal e.V. Margarita-Linder-Str. 8, 89617 Untermarchtal

>>Impressum

---