Grüß Gott!

Für viele ist jetzt die Zeit nach dem Urlaub angebrochen und wir leben aus der Erinnerung an das, was wir erlebt haben. Jetzt gilt es etwas davon zu bewahren und den Alltag reicher zu machen, ihn mit Schönem, Wertvollem anzureichern. Wie kann das gelingen und wie können wir brennen ohne auszubrennen.

Der hl. Vinzenz, dessen Fest wir im September feiern, hat unendlich viel gewirkt und war Feuer und Flamme. Er hat die Welt hell und warm gemacht. Sein Geheimnis waren die Inseln seines Alltags, das Gebet, die Begegnung mit Gott, auch im Anderen, die besondere Sichtweise auf den Menschen. Er hat aus den Begegnungen Kraft geschöpft und sich immer wieder neu durch die Liebe entzünden lassen. Gott liebt auch uns, jeden Tag, entzündend, ansteckend und lichtvoll.

Wir wünschen Ihnen das Sie Quellen haben aus denen Sie schöpfen können und Feuer an denen Sie sich entzünden dürfen. Ihr Alltag soll hell, warm und durchdrungen sein von Leben.

Ihre Untermarchtaler Schwestern und das Team des Bildungsforums

---

 

Vinzentinischer Impuls

In einer Konferenz am 2.12.1658 spricht Vinzenz von Paul zu seinen Mitbrüdern über Ziel und Zweck der Kongregation der Mission. „Wenn man uns die Frage stellen sollte: „Warum sind Sie in der Gemeinschaft/Mission?“, so müssten wir bekennen, dass Gott sie gemacht hat, und zwar, damit wir arbeiten können: erstens, an unserer eigenen Vervollkommnung, zweitens am Heil der Armen und drittens im Dienste als Priester!“

Mit den vinzentinischen Impulsen und beim Gespräch über Gott und die Welt wollen wir in diesem Jahr uns als Ordensgemeinschaft in den Mittelpunkt stellen, Antwort auf die Fragen geben, wie Ordensleben in heutiger Zeit geht und welchen Aufgaben wir nachgehen. Konkret wollen wir auch das, was uns umtreibt, ins Wort bringen, was uns im Blick auf unseren Dienst und die Welt beschäftigt.

>>Vinzentinischer Impuls September

Gespräche über Gott und die Welt

 

18.09                              20.00 – 21.30 Uhr
Wie ein guter Hirte
vom Führen und Leiten einer Gemeinschaft

 

Meditationsabend
Den Reichtum des Schweigens entdecken
04.09.                             20.00 – 21.30 Uhr
25.09.                             20.00 – 21.30 Uhr

Bibelgespräch
11.09.                             20.00 – 21.30 Uhr

Friedensgebet in der Vinzenzkirche
21.09.                            19.00 Uhr

 

---

Vinzentinerin sein bedeutet für mich …

 

jeden Tag aufs Neue das Wort unseres hl. Vinzenz: "Seid gut und man wird euch glauben" in meinem Alltag zu leben.

Schwester Raphaela Heimpel

 

---

Das Jahresprogramm 2019 ist da ...

jetzt noch online, aber bald auch in Ihrem Briefkasten!

>>>zum Programm

---

Herzliche Einladung zum Benefizkonzert des Deutschen Ärzteorchesters zugunsten unserer Schwestern in Tansania

Samstag, 15.09.2018, 19:00 Uhr  
Vinzenzkirche Kloster Untermarchtal

 

Leitung: Alexander Mottok
Solist: Stephen Blaich, Bezirkskantor Metzingen, Orgel

Programm:

Francis Poulenc (1899-1963): Konzert für Orgel, Streicher und Pauke in c-moll (1938) FP 93

César Franck (1822 -1890): Sinfonie in d-moll (1888) FWV 48

Das Deutsche Ärzteorchester wurde 1989 von Dr. med. Dieter Pöller, Arzt für Allgemeinmedizin und leidenschaftlicher Musiker und Dirigent, in München gegründet. Bereits kurz nach dem Fall der Mauer fand ein viel beachtetes Konzert des nunmehr gesamtdeutschen Ärzteorchesters im Berliner Konzerthaus statt. Seither hat das Orchester erfolgreich in vielen Städten der Bundesrepublik konzertiert, so in München, Hamburg, Stuttgart, Dresden. 2004 übergab Dr. Pöller den Taktstock an Alexander Mottok aus Hamburg, der setdem das Orchester leitet.
Der gebürtige Kieler Alexander Mottok studierte Chor- und Orchesterleitung in Deutschland und den USA sowie Violine bei Christiane Edinger an der Musikhochschule Lübeck. Bereits während seines Studiums gründete er 1995 das "Collegium Musicum Lübeck", ein professionelles Ensemble, das er als Konzertmeister und Dirigent leitete. Als Chefdirigent der Norddeutschen Hanse-Philharmonie, des Stader Kammerorchesters, des Deutschen Ärzteorchesters und -chors, sowie des Ernst-Barlach-Sinfonieorchesters in Kiel ist Alexander Mottok ebenso bekannt geworden wie als Komponist und Violinist.
Solist des Konzerts für Orgel, Streicher und Pauke von F. Poulenc ist der Kantor der Metzinger Martinskirche und Bezirkskantor Stephen Blaich.

Eintritt frei, Spenden erbeten. Einlass ab 18:00 Uhr 

.

---

 

Gesundheit und Wohlergehen

Mit diesem Motto laden die Vinzentinerinnen aus Untermarchtal ganz herzlich zum jährlichen Missionsbegegnungstag am Sonntag, den 16.09.2018 nach Untermarchtal ein.

Auftakt des diesjährigen Missionsbegegnungstags ist ein Benefizkonzert des Deutschen Ärzteorchesters am Samstag, den 15.09.2018 in der Vinzenzkirche, zugunsten des Hospitalprojekts Kihaha in Mbinga, Tansania.

Der Sonntag wird mit einem gemeinsamen Gottesdienst um 10:00 Uhr in der Vinzenzkirche eröffnet.

Den Abschluss des Missionsbegegnungstages bildet ein Konzert des Missionschors Schömberg in der Vinzenzkirche.

Karibuni Untermarchtal – Herzlich willkommen in Untermarchtal!

>Homepage Missionsprokura

>>Flyer

---

Herzlich willkommen zum Literatursommer
im Bildungsforum Kloster Untermarchtal!

Frauen machen Geschichte! Doch bald nachdem etwas geschehen ist, ist es Geschichte und niemand erinnert sich mehr daran. In diesem Sommer wollen wir unseren Blick auf Frauen richten, die unsere Kultur geprägt haben und entschieden ihren Weg gegangen sind. Gerade auch Ordensfrauen haben gesellschaftliche Veränderungen herbeigeführt. Frauenklöster waren schon immer Orte von kultureller Entwicklung, gesellschaftlicher Prägung und wahre Fundgruben von niedergeschriebener Fach-, Lehr- und Lebens-Literatur.

So freuen wir uns auf Begegnungen mit Ihnen bei Vorträgen, Workshops, in der Ausstellung oder bei der Aus-LESE-Zeit, dem auserLESENen Urlaub im Bildungsforum Kloster Untermarchtal.

>> Flyer mit allen Veranstaltungen 

Vortrag und Film

07.09.2018 19:45 Uhr

TERRE DES FEMMES
Gleichberechtigt, selbstbestimmt und frei

– ein immer noch fernes Ziel für die Mehrheit der Mädchen und Frauen in aller Welt. TERRE DES FEMMES strebt nach einer Welt ohne geschlechtsbasierte Diskriminierung, Gewalt und Ausbeutung. Auch in Deutschland sind Frauen und Mädchen täglich Menschenrechtsverletzungen ausgesetzt.... TERRE DES FEMMES ist eine gemeinnützige Menschenrechtsorganisation für Frauen, mit Lobbyarbeit auf politischer Ebene, Information der breiten Öffentlichkeit und Angeboten für spezielle Zielgruppen.

Der Film:
Die göttliche Ordnung ist ein schweizerisches Filmdrama von Petra Biondina Volpe

Die Städtegruppe Stuttgart von TDF stellt sich und ihre Arbeit vor

---

Vortrag

19.09.2018    20:00 Uhr

Frauensolidarität: Wunsch, Wirklichkeit und Zukunftschance

Frauen sind nicht solidarisch, heißt es oft.  Trifft das wirklich zu? Oder sind solche  Behauptungen nur Ausdruck einer verächtlichen Grundhaltung gegenüber Frauen? Tatsache ist:  Alles, was Frauen erreicht haben, haben sie gemeinsam erkämpft. Sei es in der Politik, sei es in allen Bereichen des Lebens, in denen Frauen um bessere Voraussetzungen, um ihre Würde gestritten haben und streiten. Dennoch gibt es Rahmenbedingungen, die Frauen eher zu Rivalinnen als zu Verbündeten machen. Und es gibt ein Klima der Häme, das Frauen besonders trifft. Verachtung ob ihres Alters, ob ihrer gerade im letzten Lebensdrittel oft beschränkten finanziellen Mittel. Gerade  deshalb  ist der Zusammenhalt unter Frauen wichtiger denn je – und er ist möglich. Zahlreiche Initiativen zeigen es: In Wohnprojekten, in der Gesundheitsvorsorge, in alltäglich gelebter Solidarität auch zwischen den Generationen.

Christina Bylow, Buchautorin und Journalistin, Berlin

 

---

Vortrag

28.09.2018    20:00 Uhr

Die „Fraglichkeit“ und „Undefinierbarkeit“ des Menschen

(Karl Rahner)  

Auseinandersetzung mit der Kategorie Gender in anthropologisch-theologischer Perspektive

Mit den Debatten auf der Familien-Synode ist die Kategorie Gender auch im lehramtlichen Diskurs angekommen. Die mit ihr verbundenen anthropologischen Orientierungen verunsichern. Der Vortrag, der  in Osnabrück wirkende Dogmatikerin Prof. Dr. Margit Eckholt,nähert sich ihnen in biblisch und systematisch theologischer Perspektive an.

Prof. Dr. Margit Eckholt, Professorin für Dogmatik mit Fundamentaltheologie am Institut für katholische Theologie der Universität Osnabrück, Vorsitzende von AGENDA-Forum katholischer Theologinnen e.V.

---

Ausstellung von Theresia K. Moosherr

  "Weiberaufstand - Aufstand für das Leben"

In Bildern und Skulpturen bringt die Künstlerin die die besondere Bedeutung von Frauen in der Bibel zum Ausdruck und greift das Anliegen der „Bewahrung der Schöpfung" auf.
Mit ihren Wasserhüterinnen schafft sie das Bewusstsein, dass das „Weibliche“ Leben trägt und weiterschenkt. Sie sind ein Symbol für ein Denken, dass "Wasser für Alle", für Mensch und Natur, als Allgemeingut erhalten bleiben muss.

Die Ausstellung ist bis zum 24.10.2018 im Bildungsforum Kloster Untermarchtal zu sehen.

Öffnungszeit: 8:00 -18:00 Uhr

 

Ein TIPP: Theresia Moosherr erstellt auf dem Klosterglände an der Donau eine Holzskulptur

---

Begegnungstag vinzentinischer Freunde und ehrenamtlich Aktiven

„Liebe ist unendlich erfinderisch!“
Vinzenz von Paul

13.10.2017 (Sa)

Seit über 400 Jahren stellen sich Menschen in den Dienst Ihrer Mitmenschen.
Vinzenz von Paul, der im Jahre 1617 Pfarrer in Chatillon les Dombes  war, rief bei einer Predigt zur Hilfe für eine notleidende Familie auf. Er erlebte eine Welle der Hilfsbereitschaft und sah, dass die Bereitschaft zur Nächstenliebe einer gewissen Organisation bedarf, um wirksam und nachhaltig zu sein. So kam es zur Gründung der ersten Caritas-Bruderschaft zur Versorgung der Armen.
Seit dieser Zeit, erobert die „organisierte Nächstenliebe“ die Welt. Wie leer und wüst wäre unsere Zeit und Welt, wenn es nicht unzählig viele Menschen gäbe, die sich im Ehrenamt engagieren. 
Für alle Menschen, die sich wie Vinzenz von Paul, Luise und von Marillac und mit uns, den Barmherzigen Schwestern von Untermarchtal, für andere Menschen einsetzen, soll dies ein Tag der Freude, des Dankes, des Segens und zum Kraft schöpfen sein. 

Wir laden Sie ein zum  Begegnungstag vinzentinischer Freunde und ehrenamtlich Aktiven, am 13. 10. 2018 (Sa) / 9:30 – 17:00 Uhr „Liebe ist unendlich erfinderisch!“ Vinzenz von Paul

>>zum Flyer

>>Anmeldung

Jahresprogramm 2018

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, so auch viele Termine im Jahr 2018.
Schaffen Sie sich einen ersten Eindruck, was unser Jahresprogramm für Sie bietet ....

>>Jahresprogramm 2018

Wir freuen uns sehr auf die Begegnungen mit Ihnen!

 

 

Sie möchten einmal ins Kloster?

Ein Chorwochenende, eine Tagung, ein Ausflug?

Sie planen einen Ausflug ins Kloster Untermarchtal?
Sie wollen gerne mit einer Gruppe  zu einer Klosterführung oder zu einem Einkehrtag kommen? Planen einen Ausflug oder möchten einfach nur die Seele baumeln lassen? Dann kommen Sie! Wir freuen uns auf Sie! Damit wir wirklich auch genügend Zeit für Sie habe ist es gut vorher anzurufen um Ihre Wünsche zu besprechen.

Kommen Sie, wie erwarten Sie und bieten Ihnen:
Tagungsräume mit modernster Technik
• Eine Atmosphäre für konzentriertes Arbeiten
• Raum für Entwicklung, Begegnung und spirituelle Erfahrungen
• Moderation Ihrer Tagung oder Gespräche durch Schwestern, die Erfahrung in der   Begleitung und Führung von Menschen mitbringen
• 2 große Räume, jeweils mit Konzertflügel, für Chöre bis zu 180 Personen
• Teilnahme an Gottesdiensten der Ordensgemeinschaft in der Vinzenzkirche und den Angeboten des Bildungsforum Kloster Untermarchtal
• Sporthalle und Schwimmbad
• Besondere Lage im reizvollen Donautal, die Wanderungen sowie Radtouren ab Haus ermöglicht

Gerne beraten wir Sie und bereiten Ihnen unvergessliche Tag im Bildungsforum Kloster Untermarchtal  >>Kontakt

Herzliche Einladung!

 

Wir laden Sie ein zum 
Begegnungstag vinzentinischer Freunde und ehrenamtlich Aktiven
,
am 13. 10. 2018 (Sa) / 9:30 – 17:00 Uhr
„Liebe ist unendlich erfinderisch!“ Vinzenz von Paul

>>zum Flyer

 

---

keimen und wurzeln
in der Gegenwart Gottes

blühen
damit die Schönheit
der Liebe Christi sichtbar wird

Frucht bringen
um die Liebe Christi weiter zu geben

wachsen
in der Liebe zu Gott und zum Menschen

und allen hier und jetzt
Gottes Schutz und Segen bringen

Eucharistiefeier zum Fest des hl. Vinzenz in der Vinzenzkirche
27.09.2018          19:00 Uhr

 

---

Genossenschaft der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul in Untermarchtal e.V. Margarita-Linder-Str. 8, 89617 Untermarchtal

>>Impressum

---