Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/34/d563159157/htdocs/bildungsforum/wp-content/plugins/wysija-newsletters/helpers/shortcodes.php on line 100
herbstlicher Gruß aus dem Bildungsforum Kloster Untermarchtal

Grüß Gott!

Gibt es bei Ihnen zu bestimmten Festen auch besondere Dinge? Als ich Kind war, gab es an Kirchweih den „Kirbe-kuchen“. Ein Hefeteig-Blechkuchen, der mit einer Maße aus Ei, Milch, Rosinen und Safran bestrichen war. Diesen Kuchen gab es nur an der „Kirbe“. Wir Kinder, saßen um den Tisch, mit klebrigen Händen vom frisch gepressten Apfelsaft und warteten bis wir ein Stück bekamen.

Kirchweih, das war ein Familienfest, ein privates "Dankefest", für alles was gelungen und gewachsen ist. Ein schönes Ritual, um Dankbarkeit zu zeigen. Vielleicht sollten wir uns heute, für diese Zeit, auch Rezepte überlegen und besondere Feste schaffen, um miteinander dankbar zu sein. Dankbar für das Leben, die Lebens-Werte und den Lebens-Ort.

Das wäre doch eine wunderbare Vision: Alle Menschen feiern zusammen ein Dankefest auf das Leben und jede*r bringt etwas Hausgemachtes mit … was für eine tolle Kirbe, was für eine grandiose Idee von Kirche!

Wir wünschen Ihnen einen erfüllenden Oktober!

Bleiben Sie behütet!

Ihre Untermarchtaler Schwestern und das Team des Bildungsforums

---

Vinzentinischer Impuls

Grund zum feiern...

Das Kirchenjahr ist von vielen Festen geprägt und die festlichen Zeiten bieten Anlass das Leben zu überdenken. In den Gesprächen über Gott und die Welt wollen wir uns die Botschaften, Impulse, Zusammenhänge und Quellen einiger Feste erschließen.

>> Impuls Oktober

---

Vinzentinerin sein bedeutet …

eine wunderbare Fügung Gottes in meinem Leben. Denn in den Wirren der Nachkriegszeit 1945, führte mich der Weg in eine Umgebung, wo Vinzentiner- innen im Krankendienst waren. In mir spürte ich schon den Ruf, Gott nah zu sein, die Richtung, im vinzen-  tinischen Geist mich einzubringen für Menschen, lag für mich nahe. Seither hat mich die vinzentinische Spiritualität angezogen, gefordert, geformt, beschenkt und beglückt, in dieser Motivation zu leben und zu wirken.       
Sr. Anthusa Goletz

 

Gott hat sein Wohlgefallen an der Vielfalt auf spirituellem ebenso wie auch weltlichem Gebiet.                            Vinzenz von Paul

---

Würde!!!

…ist kein Konjunktiv! Der Diakon und Tischler Ralf Knoblauch schnitzt Holzkönige, die er bewusst Menschen in die Hand gibt. Seine Botschaft „Du bist königlich, kostbar, wertvoll!“. Eine Geste, die versöhnt und heilt, die Menschen Liebe erfahren lässt. Nächsten-Liebe, so wie Vinzenz von Paul und Luise von Marillac, die Ordenspatrone der Barmherzigen Schwestern.

>>Flyer zur Veranstaltungsreihe

Ausstellung                19.09. - 02.11.2021
Könige zum anfassen und Würde zum begreifen
Vinzenzkirche Kloster Untermarchtal
Öffnungszeiten: Täglich 8:00-18:00 Uhr

Vortrag     06.10. (Mi) / 20:00 Uhr 
Die Bürde mit der Würde -
heute katholisch sein
Der Synodale Wege, ein Hoffen auf Bewegung und Veränderung.
Sr. Nicola Maria Schmitt
Mitglied der Synodalversammlung „Synodaler Weg“/Leiterin der Citypastoral Stuttgart

---

Vortrag           13.10. (Mi) / 20:00 Uhr  
(Menschen)Würde ist von Gott gegeben!
Dies ist die Grundhaltung aus der Vinzenz von Paul und Luise von Marillac leben, weil sie überzeugt sind, dass Gottes Abbild in jedem Menschen aufleuchtet.
Sr. Marzella Krieg 
Leiterin des Bildungsforum, Gestaltseelsorgerin (DGfP), Ergotherapeutin

---

Friedensgebet       15.10. (Fr) / 19:00 Uhr
Zur Würde berufen
Sr. Elisabeth Halbmann, Generaloberin 
Katrin Knöll Leitung des  Chors „Lichtblick“ von der Zwiefalter Alb

---

Vortrag        21.10. (Do) / 20:00 Uhr 
„Wer ist würdig und was ist recht?“ 
Persönliche Erfahrungen einer engagierten Ordensfrau mit der Menschenwürde. 
Sr. Philippa Rath OSB Benediktinerin der Abtei Sankt Hildegard in Rüdesheim-Eibingen. Theologin,  Politikwissenschaftlerin, Delegierte im Synodalen Weg und Mitglied des Synodalforums „Frauen in Diensten und Ämtern der Kirche“. 

---

Vortrag 27.10.        (Mi) / 20:00 Uhr 
Frauen in der (Kommunal)-Politik: im Amt, aber auch in Würde(n)? 
Dr. Ursula Sautter 
Dransdorf/Lessenich/Meßdorf, Zweite Bürgermeisterin der Stadt Bonn, stellv. Vorsitzende von UN Women Deutschland, Projektreferentin im Bereich Bildung und Inklusion beim Hildegardis-Verein, überzeugte Ehrenamtlerin, Vormundin und Schöffin

---

 tatataaaa!

Das Jahresprogramm 2022 ist fertig.
Bald kommt es aus der Druckerei und wird dann von fleißigen Schwestern liebevoll eingetütet und auf den Weg zu Ihnen gebracht.

Wenn Sie auch ein gedrucktes Programm gerne hätten, dann schreiben Sie uns bildungsarbeit(a)untermarchtal.de 

Falls Sie schon mal schauen wollen ob es gelungen ist und ob etwas für Sie im nächsten Jahr bei uns stattfindet, dann haben Sie hier die Gelegenheit:

Jahresprogramm 2022

schon bald werden Sie auch die einzelnen Angebote auf der Homepage finden!

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!

---

#WORTG(K)LAUBERINNEN
vom 02.11. – 05.11.2021 (Di – Fr) 

„Wohin du gehst, dahin gehe auch ich, … dein Gott ist mein Gott. Rut 1,16

Wenn man Kartoffeln zusammenklaubt, gibt es eine Ernte.
Wenn man Worte zusammenklaubt, gibt es eine neue Einsicht oder Idee.
Klauberei ist eine mühe- und lustvolle Arbeit. Das erfahren die Frauen in der Bibel und das erfahren die Frauen heute, wenn sie Worte aus der Bibel zusammenklauben. Was Klauben und Glauben miteinander zu tun haben, soll im gemeinsamen Erleben erfahrbar werden.

Eingeladen sind Frauen, die das Wort klauben und glauben wollen;

Frauen, die inspiriert sind, oder sich inspirieren lassen wollen;
Frauen, die Begegnung suchen mit Frauen, die schon ernten;
Frauen, die säen und die dem Leben zum Wachstum verhelfen.

mehr Infos und Anmeldung

---

In unseren Klosterbetrieben und Einrichtungen in Untermarchtal sind rund 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bereichen Bildungsforum, Wohnpark Maria Hilf, Zentralküche mit Bäckerei, Metzgerei, Klosterladen, Verkaufsmobil, Landwirtschaft, Gärtnerei, Technik und Kindergarten beschäftigt.

Wir suchen zeitnah

» Pflegedienstleitung „Ambulanter Dienst“ (m/w/d)

» Alltagsbetreuer ( m/w/d)

» Pädagogische Fachkraft (m/w/d)

 » Pflegefachkraft (m/w/d)

» Teilnahme am freiwilligen Sozialen Jahr  – FSJ (m/w/d)

» Mitarbeiter für den Service/Spülküche (m/w/d)

» Mitarbeiter für unsere Zentralküche – kalte Küche (m/w/d)

» Hauswirtschaftliche Mitarbeiter (m/w/d)

» Immobilienkaufmann/-fachwirt (m/w/d)

» Fahrer für die Tagespflege (m/w/d)

» Ausbildung zum Hotelfachmann (m/w/d) 

» Erzieher (m/w/d) im Anerkennungsjahr

Bewerbung an:
Genossenschaft der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul
in Untermarchtal e. V.
Personalabteilung
Margarita-Linder-Straße 8 · 89617 Untermarchtal
E-Mail

---

Herzlich willkommen!

Wir sind für Sie da. Unsere Hygienestandards sorgen für einen sicheren und doch auch frohen Aufenthalt. An der Rezeption, im Speisesaal, in den Tagungsräumen oder auf den Zimmern – die Mitarbeiter*innen des Bildungsforums Kloster Untermarchtal haben für sämtliche Bereiche innovative Lösungen gefunden, die Ihnen einen unbekümmerten Aufenthalt ermöglicht.

Kommen Sie! Wir freuen uns auf Sie! Wir nehmen uns die Zeit, um mit Ihnen die Dinge zu besprechen, zu überlegen und freuen uns, mit Ihnen Zukunftspläne zu schmieden. Rufen Sie gerne an, um Ihre Wünsche zu besprechen.

Erreichbar sind wir

Montag – Freitag von 9:30 - 12.30 Uhr 
unter Telefon: 07393 30 250
oder per Mail
bildungsforum(a)untermarchtal.de und bildungsarbeit(a)untermarchtal.de

Wir beraten Sie und bereiten Ihnen von Herzen gern unvergessliche Tage im Bildungsforum Kloster Untermarchtal  >>Planungshilfe

diese ausfüllen und dann an bildungsforum@untermarchtal.de senden

Herzliche Einladung, wir freuen uns auf Sie!

...außerdem besteht die Möglichkeit von

Hybriden Events 

im Bildungsforum Kloster Untermarchtal

Sicherheit und Gesundheitsschutz sind derzeit oberstes Gebot. Trotzdem gut in Kontakt bleiben eine Herausforderung, für die wir eine gute Lösung haben.

Unsere technischen Voraussetzungen mit der neuen, stabilen Internetverbindung 
(Glasfaser mit 300 MB Grundversorgung) ermöglichen neue Formate, auch in einem separaten Netz, zur sicheren Datenübertragung:

• Interaktive Videokonferenzen

• Hybride Konferenzen, Live-Stream

• Webinare für Fort- und Weiterbildung

• Online-Meetings, Web-Events

>>mehr dazu

---

Das Jahresprogramm 2021  

>>Jahresprogramm

>>Jahresübersicht Homepage

Damit Sie mehr Informationen erhalten können, vielleicht auch den einen oder anderen Impuls haben wir auf Facebook eine Seite eingerichtet 

Facebook

---

du GOTT hast uns als Frau und Mann, 
als dein Abbild geschaffen.

So musst du uns nun haben,
mit allen Kanten und Macken,
die du uns mit auf den Weg durch dieses Leben gegeben hast.

Wir sind nur durch dich, GOTT,
Menschen mit Würde.

Dieses einzigartige Geschenk, das wir so selbstverständlich nehmen, ist bedroht.

Lass uns dankbar, helfend und mutig Wege gehen,
die Würde schenken, voller Respekt und Sympathie.

Alle Menschen sollen erkennen,
dass du GOTT uns segnest und krönst mit Würde.

---

Genossenschaft der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul in Untermarchtal e.V. Margarita-Linder-Str. 8, 89617 Untermarchtal

>>Impressum

---