Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/34/d563159157/htdocs/bildungsforum/wp-content/plugins/wysija-newsletters/helpers/shortcodes.php on line 100
Gruß zum März aus dem Bildungsforum Kloster Untermarchtal

Grüß Gott, herzlich willkommen!

„Herzlich willkommen“, ja noch einmal steht es da, nicht weil es einmal nicht genug ist, sondern weil wir es  nicht oft genug sagen und zeigen können. „Willkommen“ zeigt die Bereitschaft, sich zu öffnen und offen zu sein für das, was da kommen mag.

„Herzlich“ kommt von Innen, dort wo unser göttlicher Kern sitzt, in dem wir von Herz zu Herz kommunizieren, wo das Abbild Gottes wirklich erstrahlt.

Wenn wir im März ein neues Gebäude beziehen, dann stehen Türen und Herzen auf und wir sind voller Staunen und Dankbarkeit, dass wir Räume haben und sagen können: Herzlich willkommen!

Ihnen eine strahlende, friedvolle und zuversichtliche Zeit und Gottes reichen Segen!
Bleiben Sie behütet!

Ihre Untermarchtaler Schwestern und das Team des Bildungsforums

---

Vinzentinischer Impuls

Luise von Marillac und Vinzenz von Paul prägen bis heute die Wirkweise der von ihnen gegründeten Organisationen. Ihr Geist, ihre Haltungen, Tugenden, Sichtweisen und ihr Glaube sind lebendig und eine Quelle der Inspiration. Wir wollen aus dieser Quelle Kraft und Ideen schöpfen und in den Alltag fließen lassen.

>> Impuls März

---

Vinzentinerin sein bedeutet …

ein feines Gespür für Menschen im Abseits zu haben. Zuhören, verstehen und begleiten lassen oft verschüttetes Vertrauen wieder aufleben. Meine Kraftquelle ist das Verwurzelt‐ Sein in Gott.
Sr. M. Edith Schillsott

O Herr, bewahre uns auf deinem Weg, leite uns auf deinen Pfaden, erinnere uns an unsere Wanderungen, lass uns mit Freuden deine Stimme hören und uns über deine Errettung freuen.
Elizabeth Ann Seton

---

ONLINE-EXERZITIEN IM ALLTAG
"GESCHENKT"

Gottes Gnade ist immer schon da, sie ist uns geschenkt – im Innersten der Schöpfung und in uns. Sie wirkt unabhängig von unserem Tun. Dieses „geschenkt“ ist das Besondere des christlichen Glaubens.
Wir Menschen müssen uns dafür nicht anstrengen, nichts leisten und auch sonst nichts tun. Noch besser sagt es das lateinische Wort für Gnade: „Gratia“ bedeutet gratis, umsonst, eben geschenkt!

Diesem großen Gnadengeschenk Gottes wollen diese Exerzitien im Alltag über 4 Wochen nachgehen. Damit ein neuer Blick darauf entstehen kann, wie die Gnade Gottes unser Leben bereichert und in unserem Alltag wirkt.

Treffen Donnerstag über Zoom
am 10.03., 17.03., 24.03., 31.03., 07.04
um 20:00 Uhr

>>Anmeldung

Impulse zur Fastenzeit in der Vinzenzkirche

Kreuzweg - Jesu Weg nach Golgotha
Das Leiden und Sterben Jesu hat viele Bilder hervorgebracht und lädt ein, den Weg des Leidens, zu betrachten.
Den Kreuzweg feiern wir jeden Sonntag 19:00 Uhr

Vesper mit Meditation zum Hungertuch
Du stellst meine Füße auf weiten Raum
jeden Mittwoch 19:00 Uhr

Anbetung in der Vinzenzkirche
Dienstag  08:00 - 12:00 Uhr
Freitag  13:00 - 16:45 Uhr

---

Angebote

im März

 05.03.22 Seminar für Menschen, die in den letzten drei Jahren einen geliebten Menschen verloren haben.
08.03.22 Meditationsabend
10.03.22 Geschenkt – Online-Exerzitien im Alltag
11.03.22 - 12.03.22 Geistliche Tage für Frauen von 30-70 Jahren
 „Oasen mitten im Alltag“
11.03.22 - 13.03.22 Ein stärkendes Klosterwochenende
15.03.22 Bibelgespräch
18.03.22 - 19.03.22 Herstellen von biblischen Erzählfiguren
18.03.22 - 20.03.22 Wochenende für Paare um die Silberhochzeit
 Wir trauen uns weiter
18.03.22 Friedensgebet
19.03.22 Josefswallfahrt
 „Auf der Suche nach Heimat“
20.03.22 Oasentag - Mit biblischen Erzählfiguren durch die Fasten- und Osterzeit 22.03.22 Meditationsabend
23.03.22 Meditation des Tanzes
25.03.22 - 27.03.22 Bibliolog – Aufbaukurs mit Objekten
25.03.22 - 26.03.22 Geistliche Tage für Frauen   „Oasen mitten im Alltag“
25.03.22 - 27.03.22 Berufungs-Workshop mit dem Sinn-Kompass
25.03.22 - 27.03.22 Bibliodrama-Wochenende- Da ist ein Sehnen tief in uns, o Gott,
29.03.22 Gespräche über Gott und die Welt

 ...und im April

01.04.22 - 03.04.22 Besinnungstage für Familien - Schatzsuche
01.04.22 - 03.04.22 Tanzwochenende
"Ostern entgegentanzen" -
07.04.22 - 14.04.22 Einzelexerzitien in der Fastenzeit in Talheim
13.04.22 - 17.04.22 Leben mit den Schwestern für junge Frauen von 17 bis 35 Jahren - Kar- und Ostertage
14.04.22 - 17.04.22 Mitfeier der Kar- und Ostertage für Frauen und Männer
19.04.22 - 22.04.22 Tagung
MeGviS - MittelEuropäische Gruppe Vinzentinischer Studien
19.04.22 - 21.04.22 Tagung-Online
MeGviS
22.04.22 - 24.04.22 Ein neuer Weg der inneren Trauerbewältigung
23.04.22 Kräuterseminar
29.04.22 - 01.05.22„Pflegezeit“ für mich 

---

Friedensgebet 

In dieser friedlosen Zeit laden wir Menschen aller Altersgruppen ein zum Gebet um den Frieden mit meditativen und kreativen Elementen, rhythmischen Liedern, Anstöße und Gedanken zu Bibeltexten, zu lebendigem Beten und zur Anbetung.

18.03.2022

Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Vinzenzkirche Untermarchtal

Wir freuen uns, wenn Chöre oder Bands das Friedensgebet mitgestalten!
Informationen: Sr. Marzella E-Mail: sr.marzella(a)untermarchtal.de

> Friedensgebet 2022

---

Jugendtag 2022

Was lässt Dich leben?

für Jugendliche ab 15 Jahren
Sternchenwallfahrt vor Ort und
Jugendtag in Untermarchtal 11.06 oder 12.06

>mehr Infos

---

Friedensweg 

2014 war das Thema des Jugendtags „Friede sei mit euch.“ Wir starteten einen Aufruf, weil wir die Idee hatten am Jugendtag Friedenszeichen zu gestalten, die dann auf dem Klostergelände aufgestellt werden. Mit über 300 Friedens-Tauben-Hände gestalteten wir dann den Friedensweg mit seinen 13 Stationen, der an Pfingsten 2015 eingeweiht wurden. Seit dieser Zeit hat das Wort des hl. Vinzenz an Bedeutung gewonnen: „Wir sollen uns um Frieden und Eintracht bemühen. Das ist der Wein, der die Wanderer auf dem schmalen Weg Jesu Christi stärkt und erfreut.“

---

50 Jahre Vinzenzkirche, ein Denkmal der Moderne das uns in Untermarchtal immer wieder daran erinnert, dass Kirche ein Ort sein muss, an dem sich niemand verstecken, alle gesehen werden, mit freundlichem Blick angesehen werden und Ansehen bekommen.

Gott schaut mich mit liebenden Augen an.
Er schenkt mir Ansehen.
Er schenkt mir Würde - königliche Würde.
Er nimmt mich wahr.
Ich darf so kommen wie ich bin.
Er heißt mich willkommen.
Ich bin sein Augen-Blick, sein Augen-Stern

---

Das Jahresprogramm 2022  

>>Jahresprogramm

>>Jahresübersicht Homepage

Damit Sie mehr Informationen erhalten können, vielleicht auch den einen oder anderen Impuls haben wir auf Facebook eine Seite eingerichtet 

Facebook

---

Derzeit gilt für einen Aufenthalt und Veranstaltungen in geschlossenen Räumen:  3G-Nachweis und das Tragen einer FFP2-Maske  

Herzlich willkommen!

Unsere Hygienestandards sorgen für einen sicheren und doch auch frohen Aufenthalt. An der Rezeption, im Speisesaal, in den Tagungsräumen oder auf den Zimmern – die Mitarbeiter*innen des Bildungsforums Kloster Untermarchtal haben für sämtliche Bereiche innovative Lösungen gefunden, die Ihnen einen unbekümmerten Aufenthalt ermöglicht.

Kommen Sie! Wir freuen uns auf Sie! Wir nehmen uns die Zeit, um mit Ihnen die Dinge zu besprechen, zu überlegen und freuen uns, mit Ihnen Zukunftspläne zu schmieden. Rufen Sie gerne an, um Ihre Wünsche zu besprechen.

Erreichbar sind wir

Montag – Freitag von 9:30 - 12.30 Uhr 
unter Telefon: 07393 30 250
oder per Mail
bildungsforum(a)untermarchtal.de und bildungsarbeit(a)untermarchtal.de

Wir beraten Sie und bereiten Ihnen von Herzen gern unvergessliche Tage im Bildungsforum Kloster Untermarchtal  >>Planungshilfe

diese ausfüllen und dann an bildungsforum@untermarchtal.de senden

Herzliche Einladung, wir freuen uns auf Sie!

In unseren Klosterbetrieben und Einrichtungen in Untermarchtal sind rund 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bereichen Bildungsforum, Wohnpark Maria Hilf, Zentralküche mit Bäckerei, Metzgerei, Klosterladen, Verkaufsmobil, Landwirtschaft, Gärtnerei, Technik und Kindergarten beschäftigt.

Wenn Du/Sie neugierig geworden sind, hier geht es zu den Stellenangeboten

---

Geh tiefer, damit du weiter siehst! 
- Vinzenz und Luise konkret

BESINNUNGSTAGE – SPURENSUCHE DES WIDERSTANDS

In unserer Welt wird viel Gutes getan und es ist deutlich, dass wir aus Gottes Barmherzigkeit leben. Oft versuchen wir, diese Barmherzigkeit in „Wohltätigkeit“ oder auch in „Widerstand“ umzusetzen. Die Ordenspatrone der Barmherzigen Schwestern, Vinzenz von Paul und Luise von Marillac, lehren uns, mit offenen Augen und Herzen den Menschen zu begegnen und das Gute für sie zu wollen.

 In diesen Tagen werden wir uns in München auf Spurensuche machen und uns von widerständischen Menschen und unwiderstehlichen Ereignissen inspirieren lassen.

19.09 – 23.09.2022 (Mo – Fr)

>>Flyer

>>Anmeldung

---


Es sind
die kleinen Dinge,
die unsere Aufmerksamkeit brauchen.

Die großen werden
von allen gesehen.

---

Genossenschaft der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul in Untermarchtal e.V. Margarita-Linder-Str. 8, 89617 Untermarchtal

>>Impressum

---