Klosterleben & Kloster erleben

Das wahre Licht, das jeden Menschen erleuchtet, kam in die Welt. Johannes 1,9

Wo kommen Sie zur Ruhe? Wo ist Ihr Ruhepunkt? Ihre Ruhe- und Schutzzone, an der Sie über alles was das Leben ausmacht, nachdenken können? Der Ort, der sammelt, Orientierung bringt und Ressourcen erstarken lässt?
Eine brennende Kerze bringt mir Ruhe. Der Blick in die Flamme und die Gewissheit, dass dieses kleine Licht stärker als alle Finsternis ist, macht mich ruhig.
Die Waldkapelle über der Donau ist ein Ort, an dem unzählige Kerzen entzündet werden. Ein Ort, der Licht für den Alltag verspricht und Ruhe, die mitgeht. Der Schein der Kerze lässt alle Regungen zur Ruhe kommen und beleuchtet Dinge, rückt sie ins rechte Licht.
Manchmal braucht es im Alltag einen stillen Winkel, eine Kerze und das bewusste Gedanken ziehen lassen um Orientierung, Frieden, Ruhe und Kraft zu bekommen. Ein Innehalten mitten im Lärm. Ein Leuchten mitten im Dunkel.

 

Sie sind zu Gast im Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul.
Das Kloster Untermarchtal ist nicht nur Sitz der Verwaltung und Ordensleitung. Es ist ein Ort der Einheit und Zusammengehörigkeit unserer Kongregation, der Gemeinschaft der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul, und bildet den geistigen Mittelpunkt unserer Gemeinschaft.

Herzliche Einladung zu unseren offenen Angeboten
„Komm, wenn es gut tut“ – ohne Anmeldung, einfach so!


Dienstags im Kloster
jeden Dienstag laden wir ein zu Begegnung, Gespräch, Meditation oder Bibel teilen
Beginn 20.00 Uhr Ende 21.30 Uhr

Meditationsabend
„Den Reichtum des Schweigens entdecken“
Es gibt nur noch wenige Orte, an denen nicht Lärm, Hektik, angespannte Erreichbarkeit und die vielfältigen Anforderungen im Alltag uns Menschen treiben und aufreiben. Die Sehnsucht, still und leer zu werden, zu sich selbst und zur Mitte zu kommen, ist groß. Stille und zur Ruhe kommen, bedürfen der Einübung. An zwei Abenden im Monat gehen wir den Übungsweg des meditativen Schweigens. Dieser Weg zur Stille geht auch über das leibhafte Üben und Da-sein.
Elemente:
Leib- und Wahrnehmungsübungen auf der Basis der Eutonie; Schweige-Meditation.
Bringen Sie bitte für die Leibübungen bequeme Hosenkleidung, Wollsocken und ein Handtuch mit.
Meditationsabend 2021
Leitung
Sr. Elisabeth Halbmann, Diplom-Religionspädagogin (FH), Exerzitien- und Meditationsleiterin, Generaloberin
Sr. Luitraud Günther, Diplom-Sozialpädagogin (FH), Exerzitien- und Meditationsleiterin

Bibelgespräch
Gott richtet sein Wort zu jeder Zeit an uns und die von ihm gesprochenen und überlieferten Worte, haben Gültigkeit auch für unser Leben.
Da Wort ist eine Einladung eine Sichtweise für sein Leben zu entwickeln, Gottes Gegenwart zu entdecken und nach Wegen zu suchen, diese Botschaft im Alltag umzusetzen. In der Methode „Bibel teilen“, erschließt sich der Alltag aus der biblischen Perspektive.
Bibelgespräch 2021
Leitung
Sr. Damiana Thönnes, Exerzitien- und Meditationsleiterin
Sr. M. Karin Weber, Dipl. Sozialpädagogin, Exerzitienleiterin, geistl. Begleiterin Gespräche über Gott und die Welt

Gespräch über Gott und Welt

Unsere Zeit und die Fragen der Welt fordern uns Christen auf Antworten aus unserem Glauben heraus zu geben. In den Gesprächen über Gott und die Welt wollen wir uns die Grundlagen unseres Glaubens erschließen.
Gespräch über Gott und Welt 2021
Leitung
Schwesternteam

Meditation des Tanzes
Wege zur Mitte –  Wege zu Gott
Tanzen führt Menschen zusammen. Wer tanzt, lässt sich berühren von Musik, von einer Bewegung, bringt Körper, Seele und Geist in Einklang. Tanzen ist Freude am Leben.
Wir tanzen Kreistänze verschiedener Kulturen, erfahren Gemeinschaft, Lebendigkeit in den Schritten, Ruhe in fließenden Bewegungen.
Der Tanz lädt ein, sich mit jedem Schritt hineinzugeben in den Takt der Musik. Er bringt uns spielerisch in das Erleben der Gegenwart, lässt uns im Augenblick sein. Er schafft Begegnung untereinander, die frei ist von Urteilen und Wertungen.
Es sind keine Vorkenntnisse und keine Anmeldung erforderlich.
»Meditation des Tanzes 2021
Treffpunkt Eingang Bildungsforum Kloster Untermarchtal
Leitung
Sr. Gabriele Maria Sorg, Ergotherapeutin, Dozentin für Meditation des Tanzes

Missionsbegegnungstag
19. 09. 2021 (So) / 10:00 – 17:00 Uhr
An diesem Tag möchten wir mit vielen Menschen ins Gespräch kommen und gemeinsam mit unseren Partnern den Einsatz für hilfebedürftige Menschen in Tansania und Äthiopien vorstellen. Partnerschaften zu Kirchengemeinden und sozialen Einrichtungen, Schulen und Vereinen sind ein wichtiger Baustein für die Gestaltung unserer Aktivitäten, denn dank dieser wertvollen Zusammenarbeit und dem Engagement vieler Einzelpersonen konnten in den vergangenen Jahren viele Projekte verwirklicht werden.
Ein Tag der Begegnung mit unseren Missionsfreunden und Wohltätern
Bitte gesonderte Informationen anfordern!
Kerstin Gaissmaier, Tel.: 07393 30 163
E-Mail: missionsprokura(at)untermarchtal.de

Silvester einmal anders
31. 12. 2021 – 01. 01. 2022 (Fr – Sa) / 20:00 – ca. 01:00 Uhr
Sie sind eingeladen, das vergangene Jahr zu verabschieden, Visionen für das neue Jahr zu entwickeln, das Kommende und ihr Leben bewusst unter Gottes Segen zu stellen. Den Jahreswechsel in entspannter und meditativer Atmosphäre in Gemeinschaft mit anderen zu begehen
Leitung
Schwesternteam

Geistliche Begleitung / Geistliches Gespräch
Dies ist ein Angebot für Menschen, die auf der Suche sind, die „ihren” Weg entdecken möchten, die ihren Glauben intensiver leben wollen, die Fragen haben und die neue, grundsätzliche Entscheidungen treffen möchten. Allein ist das manchmal schwierig. Um die eigenen Fragen und Entscheidungen zu klären, auf dem Weg zu sich selbst weiter zu kommen und Gott bewusster in den Alltag einzubeziehen, kann „geistliche Begleitung” durch regelmäßige Gespräche eine Hilfe sein. Wenn Sie Interesse oder Fragen haben, dann wenden Sie sich bitte an:
Sr. Marzella Krieg, Tel.: 07393 30 249
E-Mail: sr.marzella(at)untermarchtal.de

 

Gottesdienste » weitere anzeigen
Für die Gottesdienste bitten wir Sie herzlich um Anmeldung am Freitag zwischen 10 und 11 Uhr, 15 und 16 Uhr und zwischen 20 und 21 Uhr unter 07393/30-54333.
Dabei notieren wir Ihren Namen und Ihre Telefonnummer und vernichten diese Daten 3 Wochen nach dem Gottesdienst. Wir bitten Sie hierfür herzlich um Ihr Verständnis.

Montag, 18.10.2021
6.30 Uhr Laudes
19.00 Uhr Vesper

Dienstag, 19.10.2021
6.30 Uhr Laudes
8 Uhr - 12 Uhr Anbetung
19.00 Uhr Vesper

Mittwoch, 20.10.2021
6.05 Uhr Laudes mit Anbetung
18.30 Uhr Rosenkranz
19.00 Uhr Vesper

Donnerstag, 21.10.2021
19.00 Uhr Eucharistiefeier

Freitag, 22.10.2021
6.30 Uhr Laudes
13 Uhr bis 17.00 Uhr Anbetung
19.00 Uhr Vesper

Samstag, 23.10.2021
7.00 Uhr Eucharistiefeier mit Laudes 
14.00 Uhr  KEINE Beichtgelegenheit
19.00 Uhr Vesper

Sonntag, 24.10.2021
8.15 Uhr Laudes
8.45 Uhr Eucharistiefeier (Anmeldung)
19.00 Uhr Vesper

 

 

 

  • Veranstaltungen