Zukunft der Integrationspolitik insbesondere vor dem Hintergrund des neuen Integrationsgesetzes

Im Mai verabschiedete die Bundesregierung das Integrationsgesetz. Die Eckpfeiler des Integrationsgesetzes beschreiben Maßnahmen zur Eingliederung von Migranten. Das Eckpunktepapier enthält unter anderem folgende Punkte:
Es sollen 100.000 neue Arbeitsgelegenheiten nach dem Asylbewerberleistungsgesetz ge-schaffen werden.
Auch während des Asylverfahrens soll eine Nicht-Teilnahme an vorgeschriebenen Integrationsmaßnahmen zu einer Sozialleistungskürzung führen.
Für einen Zeitraum von drei Jahren soll die Vorrangprüfung bei Asylbewerbern und Geduldeten ausgesetzt werden.
Der Ankunftsnachweis soll in Zukunft wohl in eine Aufenthaltsgestattung umgewandelt werden. Wie die praktische Umsetzung aussehen soll, ist unklar.
Anerkannte Flüchtlinge und subsidiär Schutzberechtigte sollen künftig einer Wohnsitzauflage unterliegen.
Asylbewerberleistungen sollen um 34 Euro gekürzt werden …

Über dieses und weiter Eckpunkte laden wir zum Gespräch ein. Referent und Gesprächspartner ist der leitende Ministerialrat Dr. Ralf Schäfer des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg

Mittwoch, 16.11.2016
19.30 Uhr

Gottesdienste » weitere anzeigen
Montag, 28.11.2022
6.30 Uhr Laudes
19.00 Uhr Eucharistiefeier

Dienstag, 29.11.2022
6.05 Uhr Laudes
6.30 Uhr Eucharistiefeier

Mittwoch, 30.11.2022
6.05 Uhr Laudes
6.30 Uhr Eucharistiefeier
19.00 Uhr Vesper

Donnerstag, 01.12.2022
19.00 Uhr Eucharistiefeier/Rorate

Freitag, 02.12.2022
6.30 Uhr Laudes
ab 13 Uhr Anbetung
18.30 Uhr Vesper
19.00 Uhr Eucharistiefeier

Samstag, 03.12.2022
7.00 Uhr Eucharistiefeier mit Laudes/Rorate
14.00 Uhr Beichtgelegenheit
19.00 Uhr Vesper

Sonntag, 04.12.2022, 2. Advent
8.15 Uhr Laudes
8.45 Uhr Eucharistiefeier
19.00 Uhr Vesper

 

  • Veranstaltungen